Forellenzucht von Lillafüred – Fischbratküche im Wald

Verfügbarkeit

3517 Miskolc - Lillafüred, Ómassai út

Die Forellenzucht von Lillafüred wurde von der Ungarischen Königlichen Forstdirektion im Jahre 1932 in der Nähe des Hámori-Sees eingerichtet. Derzeit befindet sie sich auf dem Gebiet des Nationalparks von Bükk. Die Zucht mit 18 Becken hat sich auf dem Bach Garadna und auf dem Wasser der Margit-Quelle angesiedelt. Die hier einheimische Forelle wird in ganz Ungarn nur mehr hier in größerer Zahl gezüchtet, und in Form einer Genbank wird hier auch ein Stammbestand aufrechterhalten. Hauptprofil ist die Zucht von Speiseforellen: Diese äußerst schmackhafte Fischspezialität wird in hervorragender Qualität gezüchtet. Zwischen dem 1. Mai und dem 30. September ist hier auch ein kleiner Waldgrill in Betrieb, wo Sie frisch gefangene und nach eigenem Rezept gebratene oder goldgelb geräucherte Fische probieren können. Die Forellenzucht ist ganzjährig geöffnet.

Die frisch gefangene und gebratene oder die ganze Nacht hindurch in 12 verschiedenen Gewürzen marinierte Forelle ist ein absolutes Muss!