Ausstellungsgebäude des Museums Ottó Herman (Papszer Strasse)

Verfügbarkeit

3530 Miskolc, Papszer utca 1.

Mit der Miskolc Pass Karte ist einmaliger Eintritt frei!

 

Der Ausstellungsraum des Museums Herman Ottó befindet sich am Fuße des Berges Avas, am Ufer des heute bereits überdachten Baches Szinva, im ältesten nicht-kirchlichen Gebäude der Stadt. Das (Schul-) Gebäude aus dem 15. Jahrhundert ist seit über einhundert Jahren ein Museum: Zwischen seinen Mauern begann im Jahr 1899 das Borsod-Miskolci Múzeum (Museum von Borsod-Miskolc) und dann als Rechtsnachfolger das Museum Herman Ottó sein Wirken. Das „Papszer“ genannte, mehrere Jahrhunderte alte Gebäude verfügt über mehrere Ausstellungsräume, wo die Privatsammlung von Zoltán Dömötör, die ständige Ausstellung für Fotografiegeschichte besucht werden kann.

Aus den wunderschönen, kunstvollen alten Fotoapparaten hat sich im Laufe von dreißig Jahren ein äußerst beeindruckendes, komplexes Material auf dem Gebiet der Fotografiegeschichte entwickelt. Die andere Ausstellung des Museums ist die Endre-Szász-Sammlung mit dem Titel „A művész világa 1969–1990“ („Die Welt des Künstlers 1969–1990“).
 
Anfang Mai 2013 wurde die neue Ausstellung für Stadtgeschichte eröffnet, die den Titel „Egy miskolci nemes az országos politikában – Szemere Bertalan pályaképe és pályatársai” („Ein Adeliger aus Miskolc in der Landespolitik – Das Berufsbild und die Berufskollegen von Bertalan Szemere“) trägt.