Die Hängenden Gärten in Lillafüred

Verfügbarkeit

3517 Miskolc - Lillafüred, Miskolc-Lillafüred

Der Berghang unter dem Palasthotel, der auf Grund der Entwürfe von Kálmán Lux zwischen 1927 und 1930 errichtet wurde, ist in Form von Hängenden Gärten herausgebildet, die stufenweise bis zum Eingang der Anna-Kalktuffhöhle verlaufen. Die zeitgenössischen Nachrichten geben einen guten Überblick über die Geschichte der groß angelegten Bauarbeiten:

„…das Palasthotel ist eines der hervorragendsten Werke der ungarischen Architektur. Der gesamte Berghang wurde mit Terrassen, Bastionen, Mauern zu einer Burg herausgebildet, wogegen ein anderer vollständig abgebaut wurde, um Platz für Parkanlagen und Promenaden zu schaffen. Der Bach Szinva wurde in ein neu angelegtes Bett gelenkt, damit ein malerischerer, steilerer Wasserfall gewonnen wird…”

Die „thematische” Promenade der Hängenden Gärten knüpft an den Szinva-Lehrpfad an und bereichert diesen mit ihren neun Stationen. Die einzelnen Stationen handeln von Dichtung, Dichtern, Naturwissenschaftlern, Liebe, aber auch die Elemente der natürlichen und künstlich gebauten Umgebung erhalten einen entsprechenden Akzent. Der Wasserfall, die Anna-Höhle, der Garadna-Bach, das Denkmal des Dichters Attila József, das in Stein gemeißelte Zitat aus seinem Gedicht „Ode“, die Sicht auf das erneuerte Palasthotel eignen sich allesamt dazu, die ersten Glieder einer Kette an Sehenswürdigkeiten der thematischen Promenade zu werden.

Terrasse der Jugend und der Treffen– Größter zusammenhängender Empfangsraum der Hängenden Gärten, der den hier Ankommenden Erholung und den Kindern Spielraum bietet.

Terrasse des Wasserfalls – Obere Terrasse, die einen direkten und nahen Blick auf den Szinva-Wasserfall aus 20 Metern Höhe bietet.

Terrasse der Blumen – Garten, der vom Frühling bis zum Herbst ein farbiges Blumenmeer bietet.

Terrasse der Musik – Ort der Kammerkonzerte und Solomusik mit Bühne und Zuschauerraum.

Terrasse der Dichtung – Die in Lillafüred verbrachte Zeit inspirierte den Dichter Attila József zur Verfassung seines Gedichts „Ode“. Daran erinnern die Statue des Dichters und einige in Stein gemeißelte Zeilen seines Gedichts auf dieser Terrasse. Die Skulptur und ihr Umfeld dienen als Schauplatz von Ereignissen rund um Dichtung und Literatur.

Terrasse der Bildhauerkunst – Ausstellungsraum für Statuen und Werke der bildenden Kunst.

Anna-Aussichtsturm – Aussichtsterrasse am Fuße des Szinva-Wasserfalls, über der Anna-Kalktuffhöhle.