Café du Boucher - Belgische Bierstube

Verfügbarkeit

3525 Miskolc, Görgey utca 42.

Mit Miskolc Pass gibt es 10% Ermässigung aus der Preis der Speisekarte.

 

Diese gastronomische Einrichtung ist dazu berufen, die Atmosphäre eines wahrhaft authentischen belgischen Restaurants wiederzugeben. Die heimeligen, warmen, brauntönigen Farben (der Eichenboden, die authentischen Einrichtungsgegenstände und die altehrwürdigen, antikisch gestalteten, eierschalenfarbigen Wände) weisen auch darauf hin. Die große Bartheke ist die Seele der Belgian Beer Cafés, die mit Marmor verkleidet und mit einem Bonbonschrank verziert, sowie mit einem Kühl-, Zapf- und Spülsystem - welches die Ansprüche des Bierzapfens erfüllt - ausgestattet ist. Um die Theke herum dienen die praktischen Barhocker - auf dem individuell verzierten bunten Zementbodenplatten stehend - dem direkten Kontakt zwischen den bierliebenden Gästen und der Bedienung hinter der Theke.

Die Räumlichkeiten werden beschaulich durch die Hartholzverkleidung mit Spiegelintarsien (die den Raum größer wirken lassen), durch die gerahmten Raumteiler mit Schleifglas, sowie durch die Fenster und Türen mit Bleiornamenten und durch die individuellen Garderoben und Hutablagen. Die Vielfältigkeit der Sitzmöbel wird durch das anspruchsvoll gepresste Holz und die mehrfarbigen Samtbezüge gesichert. Die massiven Holztische von besonderem Design mit Marmorintarsien und Krughältern passen sich hervorragend dem Milieu des Ortes an. Die einzigartige Stimmung wird verstärkt durch die gelblich schimmernden Kronleuchter, durch die versteckte, mit Bleiornamenten verzierte Barbeleuchtung und durch die, über den Tischen hängenden, höhenverstellbaren, alten Lampen.

An den Wänden und im Raum befinden sich Bilder und Reliquien, die einen an Belgien erinnern beziehungsweise auf die Gewohnheiten der Dortigen hinweisen. Eine Besonderheit dieses Franchise ist der Ofen von Leuven, der die Einrichtung noch familiärer erscheinen lässt. Im Restaurant kann man außer den traditionellen belgischen Gerichten auch die Spezialitäten der französischen und der internationalen Küche kosten, sowie die, von wallonischen und flämischen Bierbraumeistern mit jahrhundertelanger, traditioneller Braukunst angefertigten Biersorten vom Faß und in der Flasche (Kriek, Framboise, Hoegaarden, Stella Artois, Leffe, Chimay, Orval, Duvel, Rochefort, Westmalle) probieren.

Franchise-Systeme spiegeln die Erwartungen, die gastronomischen Einrichtungen gegenüber gestellt werden, ausgezeichnet wider; sie verkörpern neue Farbpunkte im Stadtleben und sichern durch einen herausragenden Umsatz sowohl der Bierbrauerei als auch den Eigentümern den Erfolg dieser Idee.